Mittwoch, 18. März 2015

Großmutters süße Seelentröster - 61 Leckereien aus Kindertagen (Buchvorstellung)

Heute darf ich Euch ein wirklich wunderbares Buch vorstellen.
Großmutters süße Seelentröster - 61 Leckereien aus Kindertagen von Irene Rüter und Stephanie Wunderlich
 
Gerstenberg Verlag

Wie gut, dass es Omas gibt!!! Sie wissen immer einen Rat, helfen uns wo sie nur können und die meisten von ihnen können sogar noch gut kochen und backen. Großmütter haben immer ein offenes Ohr für uns und meistens gleich eine Lösung für jedes Problem. Und über den ersten Kummer helfen manchmal schon die Seelentröster aus der Küche. So ist das jedenfalls bei meiner Oma.
Irene Rüter hat an ihre Oma ähnliche Erinnerungen und wollte diese zusammentragen. Da kommen viele Leckereien wie Kirschenplotzer, Appelkoken und die Froscheier-Suppe zusammen. Doch woher kommen diese Namen und wie sind die Gerichte entstanden? In diesem Buch erfährt man es.

Ein paar Rezepte habe ich schon ausprobiert. Schaut mal!


Leckerer Streuselkuchen mit gehackten Mandeln in den Streuseln.

 
Und gebratene Grießschnitten. Sehr lecker, wenn man mal auf ein süßes Mittagessen Appetit hat.
 

Hier brutzeln die Schnitten noch schön in der Pfanne.


Und schon sind sie fertig. Ein bisschen Vanillesoße oder Kompott dazu und dann heißt es, genießen! Diese Schnitten schmecken wirklich wunderbar!

 
Hier kommen die Zutaten für den Seelentröster und Glücklichmacher schlechthin.
 
 
Milch, Zucker, Kakao, jede Menge geraspelte Schokolade, Stärke,.....
 
 
...und schon habt Ihr einen wunderbar cremigen Schokoladenpudding! Natürlich musste ich den Pudding gleich aus dem Topf naschen. ;-) Bei warmem Pudding kann ich einfach nicht widerstehen.
 
 
Aber auch kalt ist er noch herrlich cremig!
 
 
Ein wirklich sehr gutes Rezept und so schwierig ist es gar nicht!
 
 
Gestern Mittag habe ich dann meine Oma mal überrascht. Und zwar mit diesem Kirschenplotzer. Ihr kennt ihn vielleicht auch unter dem Namen "Kirschmichel". Ich kann ihn Euch nur empfehlen! Diese heißen Kirschen, die Mandelblättchen und dann diese Teigmasse...unglaublich! Ich hätte beim Zubereiten nicht gedacht, dass es so gut schmecken könnte. Meine Oma war auch von meinem ersten Kirschenplotzer begeistert. Sie selbst hat für uns in all den Jahren schon einige gemacht.
 
 
Also Ihr seht, ich habe das Buch schon ausgiebig getestet! Und auf meiner Liste stehen noch einige dieser Rezepte, die ausprobiert werden müssen.

Mein Fazit zum Buch:

Ich bin von Großmutters süße Seelentröster wirklich begeistert! Neben all den wunderbaren Rezepten ist mir besonders die Aufmachung aufgefallen. Zu den Rezepten gibt es zwar keine Fotos von der jeweiligen Speise, dafür aber wirklich sehr schöne Zeichnungen mit sehr viel Liebe zum Detail. Hier ein paar Beispiele.

 
 
 
Diese Bilder gefallen mir wirklich sehr.
 
Die Rezepte sind übersichtlich aufgebaut und sehr gut nachvollziehbar. Mit den Angaben bin ich auch sehr gut zurecht gekommen.
 
Die 61 Leckereien sind in folgende Kategorien aufgeteilt:
Süßes aus dem Backofen
Köstliches aus dem Topf
Leckereien aus der Pfanne
Bonbons und Konfekt
Beliebte Desserts
Traditionelles Gebäck
 
Somit ist auch das Buch insgesamt übersichtlich gestaltet.
 
Sehr schön finde ich, dass bei einigen Rezepten erklärt wird, warum das jeweilige Gericht seinen Namen trägt und wie es entstanden ist. Die Geschichten dazu sind wirklich interessant.
 
Für mich persönlich war es auch sehr praktisch, dass man die Zutaten für die meisten Rezepte fast immer im Haus hat. Mit ganz wenigen Mitteln kann man schon die wunderbarsten Gerichte und Leckereien zaubern.
 
Mir macht das Arbeiten mit diesem Buch wirklich Spaß und auch meine Oma ist begeistert. Sie hat die meisten Gerichte wiedererkannt. Ich bin mir sicher, dass sie auch noch das ein oder andere Mal etwas aus Großmutters süße Seelentröster zaubern wird.
 
Großmutters süße Seelentröster61 Leckereien aus Kindertagen
144 Seiten, 17 x 35,5 cm
ISBN 978-3-8369-2685-0
19,95 € [D] , 20,60 €[A], SFr 27,90

 
Mehr Infos findet Ihr hier !
 
Viele liebe Grüße vom Cocolinchen!
 
Mein Exemplar wurde mir freundlicherweise vom Gerstenberg Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!!!

Kommentare:

  1. Liebes Cocolinchen,

    danke für diesen tollen Tipp! Das sieht ja nach einem wahren Goldschatz aus ... Omas halt :0)

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern! Ich war gleich begeistert von diesem Buch! Ich wusste gar nicht, was ich als erstes ausprobieren sollte. Die Rezepte klingen alle so lecker!!! :-)

      Löschen
  2. Nun, da ich ursprünglich nicht aus Deutschland komme, sagen mir diese Rezepte nicht viel, aber das Buch sieht toll und die Rezepte lecker aus, so dass ich mir vorstellen kann, mir das mal zu kaufen :-)
    LG Ioana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es Dir wirklich nur empfehlen, denn ich bin richtig begeistert! Viele Rezepte kannte ich auch nicht, meine Oma dagegen schon. Das hat es besonders interessant gemacht. Sie konnte mir daraufhin einige tolle Geschichten von früher erzählen!

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! ♥