Dienstag, 12. August 2014

Nachwuchs

Hallöchen Ihr Lieben,

erinnert Ihr Euch noch an die beiden Feen, die Frosch Leicester seinen Wunsch erfüllt haben? Daphne hat sie vor ein paar Tagen wieder einmal getroffen und sich etwas gewünscht. Tja, was soll ich sagen, seitdem ist es hier viel lauter und chaotischer als vorher!

Meiner Madame reicht der Frosch anscheinend nicht und ihre Tante Estelle hat auch schon wieder das Weite gesucht. Die beiden Feen haben also kräftig gezaubert und diese beiden kleinen Wunder sind dabei herausgekommen.

Dieses Ei zeigte mir Madame heute Morgen. Was soll ich damit machen, war ihre Frage. Meine Antwort, draufsetzen! Madame versteht nur leider zur frühen Morgenstunde noch nicht so viel Humor. Aber jetzt mal ehrlich, ich wusste auch nicht, was man mit dem Ei machen sollte.


Wir warteten also einfach ab und dann bewegte sich was. Es knackte und irgendetwas pickte von ihnen gegen das Ei. Dann der erste Riss in der Schale.


Der Mutterinstinkt bei Daphne war sofort geweckt und sie half dem kleinen rosa Etwas aus dem Ei.

 

Es war noch furchtbar müde und wollte gleich zur Mama. Übrigens, es ist ein Mädchen und heißt Celeste.
Daphne ist überglücklich und ich musste sofort wieder bei den Puppenmöbeln nach der passenden Ausrüstung suchen.
Ein Bettchen hatte ich aber noch.


Und wer begutachtet hier ganz stolz seine kleine Schwester? Das ist Pierre, ein Junge natürlich (die Farbe des Gefieders und die blauen Flecken auf der Schnabelspitze lassen keinen Zweifel). Er ist Überraschung Nummer 2. Nun hat Daphne jede Menge zu tun. Von einer Sekunde auf die andere ist sie zweifache Mama und die beiden Kleinen sind sehr gern unterwegs. 


Celeste erkundete heute gleich die Regale.
Manchmal geht das aber auch schief, wie hier. Der Krug ist wohl doch eine Nummer zu groß für sie gewesen.


Plumps und drin ist sie.


Ohne Mama kam sie da nicht wieder raus. Und während Daphne ihre Jüngste aus dem Krug befreite, hörte sie im Hintergrund schon wieder einen Knall.


Pierre wollte es sich in meinen Loops eigentlich bequem machen, dann zeigte sich, dass er doch zu schwer war und er riss alles von der Garderobe mit sich in die Tiefe.

 

Seht Ihr diesen Blick? Diesen "War ich das ? - Blick"? Wie kann man einem böse sein, der so süß guckt!?!?


Hier noch einmal die kleine Familie. Sie sind sehr glücklich und wirklich  niedlich. Ich bin mal gespannt, wie sich die kleine Diva Daphne als Mutter so schlägt. Bis jetzt hat sie ihren Job schon gut gemeistert.

Liebe Grüße vom Cocolinchen!

Ab damit zu:
Creadienstag
Pamelopee
Häkel Liebe
Amigurumi

Kommentare:

  1. Hi Hi! :-D Ich warte schon immer sehnsüchtig auf die Fortsetzung! :-)
    Ehrlich! Deine Amigurimi-Stories sind der absolute Hit!
    Wenn auch mir der einsame Frosch nun ein wenig Leid tut! ;-)
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, vielen Dank! :-) Das freut mich sehr!!!
      Keine Sorge, die Kleinen sind ganz verrückt nach dem Frosch und Celeste hat sogar schon "Papa" gesagt. Wir haben also eine kunterbunt zusammengewürfelte Familie. :-) Heute Morgen war er bei der Arbeit (Wetterfrosch).
      Liebe Grüße vom Cocolinchen!

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! ♥