Dienstag, 5. August 2014

Froschprinz Leicester

Es war einmal an einem sonnigen Nachmittag eine junge Frau, die vor lauter Einsamkeit eine Packung süße Frösche öffnete, um sich mit Zucker über ihre Einsamkeit hinwegzutrösten. Insgeheim wünschte sie sich, ihren Traumprinzen zu finden.


Doch dann geschah es, der Packung entstieg ein lebendiger Froschprinz aus einem fernen Land. Erst erschrak sie, doch dann nahm sie ihn mit zu sich.



Die junge Frau nahm all ihren Mut zusammen und küsste den Frosch, weil sie gehört hatte, dass das den grünen Kerl in einen Menschen verwandeln würde. Es half nicht, aber Leicester fühlte sich sehr geschmeichelt. Er war schon lange auf der Suche nach einer Partnerin, doch so groß und langhaarig, sollte sie nicht sein. 

 

 Eher klein und zuckersüß. 


Doch eines wurde schnell klar und riss ihn aus seinen Tagträumereien von der Einen, das Haus der jungen Frau musste er verlassen, denn dort hatte es jemand nur auf seine straffen, grünen Schenkel abgesehen.


Draußen gefiel es ihm viel besser, doch eine Partnerin fand er auch hier nicht.


Diese hier hatte nicht das geringste Interesse, antwortete dem armen Leicester nicht einmal. 



Dann traf er auf zwei Feen, die wollten ihm einen Wunsch erfüllen. Der Frosch wünschte sich, die Liebe seines Lebens zu finden.




Und dann entdeckte er ein bezauberndes Wesen, das sich sonnte. Eine Daphne, wie sie sagte. 



Er las ihr jeden Wunsch vom Schnabel ab, bettete sie auf Rosen und war eigentlich glücklich. Leicester hatte sich zwar nicht vorgestellt, eine so rosafarbene Frau mit einem so großen Schnabel zu finden, aber im Leben kommt es eben nicht nur auf die äußeren Werte an. Auch er war nicht vollkommen!


Die Beiden wurden glücklich, doch auch sie holte bald der Alltag ein und der kleine Frosch hatte sich das alles doch ein wenig anders vorgestellt. Die Hosen hatte definitiv nicht er an. ;-)


Und wenn der Froschprinz nicht in sein fernes Land zurückgekehrt ist, dann chauffiert er seine Daphne noch heute!

Liebe Grüße vom Cocolinchen!

Ab damit zu:
Creadienstag
Häkel Liebe
Pamelopee 
Meertje  
Amigurumi

Kommentare:

  1. Der ist ja süss und passt zu der Fledermaus und dem Flamingo und die Geschicht, ach <3

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  2. ein Traumpaar die beiden...Eine schöne Geschichte mit den Passenden Bildern hast du da erzählt. Einen schönenTag und lG, Silke

    AntwortenLöschen
  3. Suuuper! :-)
    Ich liebe Geschichten mit HappyEnd!

    Wie gut, dass der kleine Kerl seine Schenkel in die Hand genommen hat und geflüchtet ist. :-)
    Ein süßes Paar die Zwei und eine tolle Geschichte!

    Vielen Dank für's Verlinken bei mir... :-)

    Viele Grüße
    AnnL

    AntwortenLöschen
  4. :-D
    Ich liebe deine Foto-Stories und grinse noch immer! :-D
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  5. Danke Euch für die lieben Worte! :-) Das freut mich sehr!!!

    Liebste Grüße vom Cocolinchen! :-)

    AntwortenLöschen
  6. Schon wieder so eine bezaubernde Foto-Story! Ich liebe sie!! ... Daphne ist mein absoluter Favorit!!

    Ganz liebe Grüße
    Nadja von filigarn

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! ♥