Dienstag, 31. Juli 2018

Tick Tack - Wie lange kannst du lügen? (Megan Miranda)

Mal ein ganz besonderes Leseerlebnis!!!



Worum geht's?

Vor 10 Jahren verließ Nic ihre Heimatstadt Cooley Ridge von einem Tag auf den anderen. Aber die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne verschwand, haben sie nie losgelassen. Als sie dann eines Tages eine Nachricht mit den Worten "Dieses Mädchen. Ich es habe es gesehen" erhält, ist sofort klar, dass nur von Corinne die Rede sein kann.
Nic hält es nicht länger aus und sie kehrt in ihre alte Heimat zurück, um endlich herauszufinden, was damals wirklich geschehen ist. Aber schon am ersten Abend passiert es wieder. Eine junge Frau  verschwindet spurlos. Nicht irgendeine junge Frau. Es ist genau die junge Frau, die ihr und ihren Freunden damals ein Alibi gegeben hat.




Meine Meinung:
Ich liebe Thriller, das habt Ihr sicher schon gemerkt ;-). Dieser hier war mal wieder etwas ganz Besonderes, allein schon vom Aufbau her. So etwas habe ich bisher bei noch keinem Buch erlebt.
Und auch, wenn der Stil anfangs etwas gewöhnungsbedürftig gewesen ist, hat er mir sehr gefallen.

Es beginnt alles mit Teil 1, dort wird von der Rückkehr von Nic in ihren Heimatort berichtet und die Geschehnisse von vor 10 Jahren werden kurz angeschnitten.
Dann kommt man zum 2. Teil und dieser beginnt mit Tag 15, also 2 Wochen nach Nics Ankunft in Cooley Ridge.
Es folgen Tag 14 bis Tag 1.

Diese Reihenfolge, in der erzählt wird, ist jedenfalls sehr gewöhnungsbedürftig. Man weiß beim Lesen von Tag 14 ja schon, was an Tag 15 passiert usw. Ich musste mich zwar erst ein wenig reinfinden, aber das Ganze hat schon seinen Reiz.


Nics (Nicoletts) Heimatort hat sich in all den Jahren ihrer Abwesenheit so gut wie gar nicht verändert. Dank Megan Mirandas Schreibstil kann man sich den kleinen Ort Cooley Ridge, der in dunkle Wälder eingebettet liegt, richtig gut vorstellen. Dort ticken die Uhren noch anders. Es herrscht eine besondere Atmosphäre. Aber nicht nur der Ort, sondern auch seine Bewohner werden sehr gut beschrieben, so dass man sich jeden einzelnen von ihnen gut vorstellen kann.
Die Protagonistin empfand ich die ganze Zeit über als sehr sympathisch. Ich habe sie gern begleitet.

Nic hat die Heimat damals zwar verlassen, ihre Freunde und Bekannten sind aber dort geblieben. Sie haben sich dort niedergelassen, Familien gegründet und leben mit der Gewissheit, dass eine von ihnen vor 10 Jahren spurlos verschwunden ist und der Täter vielleicht einer von ihnen ist.
Nic und ihr Bruder, der auch in Cooley Ridge geblieben ist und bald Vater wird, wollen ihr Elternhaus verkaufen, denn ihr Vater leidet unter Alzheimer und lebt längst im Heim.
Außerdem trifft sie, wie sollte es auch anders sein, ihre Jugendliebe wieder. Tylor führt mittlerweile das Unternehmen seines Vaters. Die junge Frau, die plötzlich verschwindet, ist seine Freundin.

Natürlich kann man sich vorstellen, dass es nicht jedem gefällt, dass Nic nach 10 Jahren zurückkehrt und anfängt alte Wunden aufzukratzen. Und dann verschwindet ausgerechnet am Abend ihrer Rückkehr wieder eine junge Frau.
Wie schon gesagt, die Stimmung ist sehr gut eingefangen und man kann wirklich richtig mitfiebern.
Und das Ende hat mich nochmal richtig überraschen können, aber da verrate ich natürlich nicht zu viel!!! :-)
Aber natürlich fragt man sich, was es mit dem neuen Opfer auf sich hat. Warum muss diese Frau ausgerechnet in diesem Moment verschwinden? Gibt es einen Zusammenhang zur Tat von vor 10 Jahren? Immerhin hat sie den Freunden damals ein Alibi gegeben. Handelt es sich um ein und denselben Täter? Lebt er im Ort? ....
Fragen über Fragen, Ihr seht schon, es gibt für Nic einiges herauszufinden. ;-)

Insgesamt war dieser Thriller eine sehr spannende Erfahrung. Der Schreibstil macht ihn zu etwas ganz Besonderem, aber auch der Fall an sich ist wirklich sehr gut gelungen. Aufbau, Charaktere, Handlung alles ist rund und konnte mich mitreißen! Ich kann Euch Tick Tack daher nur empfehlen! Und auch, wenn Euch der Einstieg in das Buch schwer fallen oder komisch vorkommen sollte, haltet durch, es lohnt sich wirklich! Man muss eben auch mal was Neues wagen! ;-)  


Tick Tack
Wie lange kannst du lügen?
Megan Miranda
Thriller
Penguin Verlag
Paperback, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-328-10162-8
€ 15,00 [D], € 15,50 [A]


Mehr Infos zum Thriller findet Ihr HIER!

Viele Grüße vom Cocolinchen!

Mein Exemplar wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Mittwoch, 25. Juli 2018

Die sieben Kreise der Hölle - Uwe Wilhelm

Endlich mal wieder ein Thriller, der mich von Seite 1 an mitgerissen und auch nach dem Lesen lange Zeit nicht mehr losgelassen hat!


Worum geht's?

Nachdem die Jagd nach dem Serienmörder Dionysos vorbei und damit auch einer der härtesten Fälle in der Karriere von Staatsanwältin Helena Faber beendet ist, scheint alles erstmal seinen normalen Gang zu gehen.
Doch für Helena und ihre Familie beginnt die Hölle erst. Ihre beiden Töchter Katharina und Sophie werden vor ihren Augen entführt. War es ein Racheakt? Hat es mit Dionysos zu tun? Helena Faber und ihr Mann Robert machen sich mit einem Team aus Freunden und Kollegen auf die Suche. Eine Suche voller Höhen und Tiefen. Und je näher sie den Tätern kommen, desto klarer wird, auf was für ein perverses Netzwerk sie da gestoßen sind. Können sie ihre Mädchen befreien? Und kann man wirklich jedem Kollegen vertrauen?
Und wie es der Zufall will, trifft Helena auch in diesem Fall auf Rashid Gibran. Kann und will er ihr helfen, die Mädchen zurückzubekommen?



Meine Meinung:
Dieser Thriller hat seinen Vorgänger (Die sieben Farben des Blutes) sogar noch übertroffen. Schon ihr erster Fall konnte mich begeistern und mitreißen, aber dieser hat das sogar noch toppen können.

Auf der Suche nach ihren Töchtern begleitet man Helena, Robert und ihre Helfer auf einer wahnsinnigen Reise in eine unvorstellbare Welt. Sie müssen in menschliche Abgründe abtauchen und oft kann man gar nicht fassen, was man da liest. Kinderhandel und Missbrauch im ganz großen Stil, perfekt organisiert. Es scheint unmöglich, die wahren Hintermänner zu finden.
Viele Verstrickungen, Decknamen und ein sehr gut organisiertes Netzwerk machen die Suche nach den Kindern immer schwerer. Und je mehr nach und nach herauskommt, desto beklemmender wird das Gefühl beim Lesen. Die Täter scheinen keine Fehler zu machen. Sie sind eine große und mächtige Organisation, die aus einflussreichen und vermögenden Menschen besteht, die keine Grenzen zu kennen scheinen. Sie stellen Unvorstellbares auf die Beine. Ein Zahnrad greift perfekt in das andere. Wie kann man so einem übermächtigen Gegner gewachsen sein? Kann man gegen einen "ungreifbaren" Gegner überhaupt kämpfen?

Helena und Robert haben zwar einige Helfer, auf die sie sich verlassen können, aber es gibt auch genügend Personen, die alles daran setzen, dass die Wahrheit nicht ans Licht kommt. Irgendwann weiß man gar nicht mehr, wem man noch trauen kann. Polizei, Staatsanwaltschaft überall scheint es Lücken zu geben und die Verfolgung der Täter wird immer gefährlicher.

Die Suche führt das Team unter anderem in die Türkei. Das ständige Hin und Her gibt dem Ganzen noch mehr Tempo. Das hat mir gefallen. Es passiert ständig irgendetwas. Es sind viele Personen eingebunden, auch das macht die Sache irgendwie noch spannender, weil man immer versucht, die Verbindungen zu erkennen.

Helena Faber ist mir sehr sympathisch gewesen. Sie ist eine starke und selbstbewusste Frau, die wieder mal an ihre Grenzen gehen muss und weit darüber hinaus. Ihr geschieht Unvorstellbares und in dieser Situation muss sie einen klaren Kopf bewahren. Sie ist verzweifelt und wird dann auch noch von einem alten Bekannten mit ihren Ängsten konfrontiert. Rashid Gibran ist genauso wie im ersten Fall. Undurchschaubar und unheimlich. Manchmal hat er mich richtig wahnsinnig gemacht. Helena und Robert geht es da ähnlich, aber sie dürfen eines nicht machen. Ihren Emotionen freien Lauf lassen. Sie müssen sich gerade in dieser Situation beherrschen, um keine Fehler zu begehen und das Leben ihrer Töchter zu gefährden.

Dieser Thriller weckt beim Lesen viele Emotionen. Manchmal kann man die Hilflosigkeit von Helena richtig spüren und selbst empfinden. Man fragt sich teilweise, wie soll es ab hier noch weitergehen? Die Kinder scheinen wie vom Erdboden verschluckt. Als hätte sie jemand in ein Paralleluniversum befördert. Und leider Gottes ist es irgendwie auch so. Nur dass es in diesem Universum keine Menschlichkeit zu geben scheint.

Die letzten Seiten des Buches haben mir dann nochmal den Rest gegeben ;-) und mich sehr mitgenommen zurückgelassen. Es wühlt einfach alles so auf. Die Ereignisse überschlagen sich teilweise. Es steckt so viel in diesem Thriller. Nicht nur Spannung. Manchmal rührt einen auch die tiefe Freundschaft zwischen Helena, Robert und einigen ihrer Helfern, die für die beiden alles riskieren.
Und man beginnt, sich doch die ein oder andere tiefergehende Frage zu stellen. Gerade Gibrans Worte, so unmöglich sie einem anfangs auch erscheinen, regen zum Denken an.

Man muss den Vorgänger (Die sieben Farben des Blutes -> Link zu meiner Rezension siehe unten!)  nicht zwingend gelesen haben, um diesen Fall zu verstehen, aber ich würde es trotzdem jedem empfehlen. Erstens ist auch dieser Fall wahnsinnig spannend und zweitens wird hin und wieder doch Bezug zum Fall Dionysos genommen.

Von der ersten Seite an hat mich dieser Thriller einfach nicht mehr losgelassen. Und ich hätte gern noch weitergelesen. Ich will, muss wissen, wie und ob es weitergeht!!!

Also bitte unbedingt lesen!!! Diesen Fall sollte keiner verpassen!!!



Die sieben Kreise der Hölle
Uwe Wilhelm
Thriller
Blanvalet
Taschenbuch, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-7341-0345-2              
€ 9,99 [D], € 10,30 [A]


Mehr Infos zum Thriller gibt's  HIER!!!

Meine Rezension zum Vorgänger (Die sieben Farben des Blutes) findet Ihr HIER!


Viele Grüße vom Cocolinchen!!!

 
Mein Exemplar wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!!!

Sonntag, 1. Juli 2018

"Ich fühle mich traumhaft!" - das neue Duschdas

Wenn ein neues Duschgel schon "Ich fühle mich traumhaft"  oder "Ich fühle mich fabelhaft" heißt, dann muss da ja was dran sein! ;-)
Die beiden neuen Sorten von Duschdas gibt es jetzt exklusiv bei Rossmann und ich durfte sie gleich mal für Euch testen!


Das wunderhübsche Testpaket enthielt aber noch mehr. Ein Handtuch, einen Schwamm und ein niedliches Täschchen! :-) Aber seht selbst!

 
 
Gerade das Täschchen hat es mir angetan! :-) Erstens kann man davon nie genug haben und zweitens, es glitzert!!! :-)
 
 
Aber zurück zum Duschgel! Beide sind ph-hautneutral und die Hautverträglichkeit wurde dermatologisch bestätigt.
 
"Ich fühle mich traumhaft" (Seepferdchen) hat einen fruchtig-blumigen Duft. Sehr frisch und sommerlich. Ich mag ihn sehr. Das Duschgel schäumt sehr gut und ist sehr ergiebig.
 
"Ich fühle mich fabelhaft" (Meerjungfrau) konnte bei mir gleich mit der Farbe punkten! So schön grün! :-) Und der zart fruchtige Duft gefällt mir auch!
 
Beide Produkte haben mir sehr gefallen, was allein schon beim Design der Verpackung angefangen hat! Die Motive machen irgendwie gleich gute Laune! :-) Und mit guter Laune fühlt man sich doch wirklich sofort traumhaft und fabelhaft! ;-)
 
 
 
Kennt Ihr die beiden aus der Duschdas-Sonderedition schon?
 
Ihr bekommt sie in allen Rossmann-Filialen! 250ml kosten 1,25€.
 
Viele Grüße vom Cocolinchen!
 

 Die Produkte wurden mir im Rahmen eines Produkttests vom Rossmann Bloggernewsletter zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!
 




 

Samstag, 30. Juni 2018

Caudalíe Paris Vinoperfect

Heute stelle ich Euch die Vinoperfect-Pflegeserie von Caudalíe Paris vor, die ich seit einiger testen darf.
Versprochen wird ein ebenmäßiger und strahlender Teint. Wer wünscht sich den nicht? ;-)


Die Marke Caudalíe kannte ich schon vor diesem Test. Ich war gleich begeistert, denn die umweltfreundlichen Produkte haben mich schnell überzeugt.




Auch diese Pflegeserie kommt ohne Parabene, Phenoxyethanol, Phthalate, Mineralöle und Sodium Laureth Sulfat aus. Außerdem sind  keine Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs enthalten!

Wichtigste Inspirationsquelle von Caudalíe ist die Weinrebe! Diese enthält unter anderem Wirkstoffe, die der Hautalterung entgegenwirken können.
Und auch Pigmentflecken kann man mit der richtigen Pflege entfernen oder mildern. Das verspricht die Vinoperfect-Reihe jedenfalls.



Testen durfte ich die Essenz für mehr Ausstrahlung. Die enthaltene Glykolsäure entfernt abgestorbene Zellen, das weiße Pfingstrosen-Extrakt soll für mehr Ausstrahlung und einen ebenmäßigen Teint sorgen. Das Serum ist flüssig wie ein Gesichtswasser und wird auch genauso benutzt.

Ich fand den Duft des Produkts sehr angenehm und nach der Anwendung fühlte sich die Haut erfrischt und sehr gepflegt an. Mehr Ausstrahlung konnte ich allerdings nicht feststellen.



Die Essenz wirkt noch besser in Kombination mit dem Serum (und umgekehrt). Mit diesem Produkt sollen Pigmentflecken korrigiert und die Leuchtkraft der Haut wieder hergestellt werden. Das Serum ist nicht photosensibilisierend und nicht komedogen. Hautreaktionen aufgrund von Sonneneinstrahlung sind also nicht zu erwarten, genauso wenig Unreinheiten. Das Geheimnis ist Viniferine. Der patentierte Wirkstoff wird aus der Weinrebe gewonnen und ist ein wahrer Anti-Pigmentflecken-Wirkstoff. Die Melaninproduktion soll vermindert werden, die Mikrozirkulation des Blutes wird angeregt. Außerdem sagt man Viniferine eine entzündungshemmende Wirkung nach und das Auftreten von Flecken wird verhindert.

Geeignet ist das Produkt bei Sonnen-, Alters- und Akneflecken sowie bei der sog. Schwangerschaftsmaske.

Dank der Pipette lässt sich das Serum perfekt dosieren und genau dort auftragen, wo es wirken soll.



Nach 56 Tagen soll der Teint schon verbessert wirken, wenn die Produkte morgens und abends benutzt werden.

Auch das Serum duftet angenehm und lässt sich einfach anwenden. Eine große Veränderung konnte ich aber auch hier nicht feststellen.

Meine Mittester waren leider auch enttäuscht. Einige haben die Produkte nicht vertragen, andere scheuten die Anwendung und bei denen, die es dann regelmäßig benutzt haben, zeigte sich leider auch nicht der erwünschte Erfolg.
Daher sind wir ein wenig enttäuscht.

Die Produkte sind hochwertig und gerade die Inhaltsstoffe, die nicht drinstecken, konnten mich überzeugen. Auch wenn die erhoffte Wirkung nicht zu 100% eingetreten ist, sind die Produkte bei mir nicht durchgefallen. Geschadet haben sie mir auf jeden Fall nicht. Und vielleicht muss ich sie einfach nur noch ein wenig länger benutzen. Jede Haut reagiert ja auch anders!

Von der Aufmachung her haben mir die Pflegeprodukte von Caudalíe gleich gefallen. Die Flakons machen einen sehr hochwertigen Eindruck. Das sind Pflegeprodukte, die man im Badezimmer nicht verstecken muss! ;-)

Kennt Ihr die Produkte von Caudalíe schon?

Viele Grüße vom Cocolinchen!

Die Produkte wurden mir im Rahmen eines Produkttests von trnd zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Samstag, 9. Juni 2018

Der Casa Mesh Balkonkasten von EMSA

Auch wenn ich nicht unbedingt von mir behaupten würde, über einen grünen Daumen zu verfügen, liebe ich Pflanzen!
Gerade auf unserem Balkon, aber auch im Garten, mag ich es bunt!



Bei diesem Produkttest konnte ich mich wieder richtig auslassen! :-)
Wir durften den Casa Mesh von EMSA testen und eines kann ich verraten, wir sind begeistert!

Schaut mal, wie gut er sich auf unserem Balkon macht!




Der Blumenkasten aus der Reihe Casa Mesh kam mit dem passenden Halterungssystem und Blumenerde von  Compo Sana bei uns an.



Dank der Anleitungen, die vielleicht an der ein oder anderen Stelle noch deutlicher sein könnten, ließ sich alles schnell zusammenbauen und montieren. Kein Bohren erforderlich!!!









Die Halterung lässt sich verstellen und ist für runde und eckige Geländer (4-12cm) geeignet. Die Halter sitzen bombenfest und halten, was sie versprechen!
Der Kasten sitzt sicher und fest!





Dank der Flügelschrauben ist auch eine individuelle Justierung möglich! Die Halterung ist geeignet für den MY CITY GARDEN- und den CASA MESH Balkonkasten geeignet.
Die Halterung trägt bis zu 50kg.








Ich durfte ja den CASA MESH Blumenkasten für Euch unter die Lupe nehmen (Maße L75 x B20 x H18 cm).
Die Kästen sind in den Farben Weiß, Seidengrau, Staubgrau, Granit, Terrakotter hell und Grün erhältlich. Wir haben uns für Granit entschieden und sind sehr zufrieden. Von der Optik her gefällt uns der Kasten sowieso. Er macht einen hochwertigen und eleganten, modernen Eindruck.
Der Blumenkasten ist UV-beständig und frostfest!






Besonders praktisch finde ich das AQUA COMFORT Bewässerungssystem. Dank des 4l Wasserreservoirs sind die Pflanzen auch über lange Zeit hindurch perfekt mit Wasser versorgt! Das Wasser lässt sich ganz einfach durch einen kleinen Füllschacht hineingießen, der Wasserstandanzeiger gibt an, wie viel Wasser noch vorhanden ist/ gebraucht wird.


Das Bepflanzen hat mir richtig Spaß gemacht. :-)






Die mitgelieferte Blumenerde von Compo Sana kam bei uns gleich zum Einsatz. Die Erde ist universell einsetzbar, besonders gut geeignet aber für alle Zimmer- und Balkonpflanzen. Dank der bereits enthaltenen Düngung sind die Pflanzen für etwa 12 Wochen mit all den Haupt- und Spurennährstoffen versorgt, die sie benötigen.
Unsere Blümchen haben sich in dieser Erde sehr gut gemacht! :-)




Fazit:
Der CASA MESH konnte uns zu 100% überzeugen. Nicht nur mit seiner modernen Optik konnte er punkten. Wieder ein sehr hochwertig verarbeitetes Produkt aus dem Hause EMSA, das hält, was es verspricht! Der Blumenkasten ist stabil und robust. Auch komplett bepflanzt und mit vollem Wasserspeicher sitzt er sicher und fest in der Halterung und verliert seine Form nicht!

Das Bewässerungssystem funktioniert auch wie vorgesehen und ist eine nützliche Hilfe, gerade zur Urlaubszeit, aber auch für vergessliche Menschen wie mich! ;-)

Wer seinen Balkon also noch verschönern möchte oder auf der Suche nach passenden Produkten für Terrasse, Balkon oder Garten ist, der sollte sich bei EMSA unbedingt mal umsehen!


Liebe Grüße vom Cocolinchen!


Die Produkte wurden mir im Rahmen eines Emsa-Produkttests zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Donnerstag, 7. Juni 2018

Yoga für dein Leben - Dirk Bennewitz/Andrea Kubasch

 
 
Yoga ist doch gar kein Sport. Da kommt man  gar nicht ins Schwitzen. Yoga ist langweilig..... oder Yoga hat mir ein neues Lebensgefühl gegeben.....

Wenn es ums Thema Yoga geht, gehen die Meinungen sehr weit auseinander. Ich kenne mittlerweile einige Menschen die darauf schwören und genauso viele, die es belächeln. :-)


Ich selbst habe lange Zeit auch zu denen gehört, die mit Yoga nichts anfangen konnten, doch das hat sich geändert.

Wie so viele andere auch, bin ich zum Yoga gekommen, weil ich Beschwerden hatte. Viel zu spät also! Durch das viele Krafttraining war plötzlich alles "hin". Viel zu verspannt, viel zu überlastet.
Und deshalb habe ich mich damals dazu entschlossen, mal was für mich zu tun und bin in den Yoga-Kurs gegangen. Nach wenigen Stunden zeigte sich, dass es mir sogar richtig Spaß machte und dass ich durch die Übungen schon wieder viel beweglicher geworden war. 

Seitdem bin ich ein absoluter Yoga-Fan und hoffe, dass ich den ein oder anderen vielleicht infizieren kann. ;-) Daher stelle ich Euch heute dieses Buch vor. Yoga für mein Leben enthält viele Übungen (für Anfänger geeignet), Rezepte und Tipps, die uns den Alltag erleichtern können.




Mit diesem Ratgeber kann man lernen, sein Leben positiv zu gestalten und Energie zu schöpfen, Freude zu empfinden. Wichtig dafür, die drei zentralen Säulen Körper, Geist und Herz.
Man muss sich nämlich als Ganzes betrachten und an sich als Ganzes arbeiten!

Schon die Einleitung verschafft einen sehr guten Überblick über die Yoga-Praxis. Mir hat der Schreibstil von Anfang an gefallen. Einmal angefangen, wollte ich das Buch gar nicht mehr zur Seite legen, was mir bei einem Ratgeber so noch nie passiert ist. :-)
Aber von Seite zu Seite habe ich mich immer mehr erkennen können. Mit diesem Buch habe ich das ein oder andere Problem, das mich derzeit noch blockiert identifizieren können, was mich schon einen großen Schritt weitergebracht hat.
Natürlich passiert das nicht von jetzt auf gleich, aber die Mühe und die Geduld zahlen sich am Ende aus. Man muss wirklich nur mal ehrlich zu sich selbst sein!


Die Lebensweisheiten haben mir sehr gut getan und sogar ein Umdenken bewirkt! Natürlich verschwinden dadurch nicht alle Sorgen von selbst, aber man lernt doch, ihnen anders zu begegnen. Man bekommt eine andere Sichtweise auf die Dinge! Dafür muss man sich allerdings auch auf das Ganze einlassen!
Ich musste oft lächeln, wenn ich mich in den Beschreibungen wiedergefunden habe. Gerade im Alltag passiert so unglaublich viel. Wir nehmen es nur nicht wahr! Ärgern uns über Mini-Problemchen, die im Grunde vielleicht nur eine Chance haben, weil wir insgesamt nicht im Reinen mit uns sind.



Der Abschnitt Yoga und dein Körper geht darauf ein, wie sehr Yoga positiv auf unseren Körper wirken kann, wie die Praxis uns fitter und gesünder machen kann und wir unsere Energietanks wieder auffüllen können.
Yoga und dein Geist beschäftig sich mit den Themen, die uns ständig beschäftigen. Balance im Leben, gute Laune, Erfolg....
Yoga und dein Herz hat mir persönlich sehr gut getan. Wie kann man sich seine Wünsche erfüllen, wie ein entspanntes Leben führen. Hier muss man sich mal an die eigene Nase packen! ;-)

Vom Aufbau her gefällt mir Yoga für dein Leben sehr! Die Aufteilung ist gut nachvollziehbar und alles ist übersichtlich gestaltet.
Schön finde ich, dass es eben sehr viel um die Lehre an sich geht und nicht nur um die Ausführung von Übungen. Daher findet man auch nicht all zu viele Positionen in diesem Buch. Hier geht es vor allem erst einmal um die innere Einstellung und das Verstehen. Denn die ganzen Bewegungen nützen nicht viel, wenn man nicht versteht, warum was geschieht. Außerdem sollte man lernen, sich Ziele zu setzen. Auch darauf wird eingegangen.

Die Asana-Folgen passen zum jeweiligen Ziel und werden jedes Mal gut erklärt und in Bildern dargestellt. So könnt Ihr sie Schritt für Schritt praktizieren.
Doch auch beim Yoga denke ich, dass Ihr auf jeden Fall Stunden bei einem Trainer nehmen solltet. Ich selber merke jedes Mal wieder, dass es bei den Übungen oft um nur kleine Details geht, die einem selbst nicht auffallen, die aber viel ausmachen!

Auch die Rezepte und Wohlfühltipps sind auf das jeweilige Ziel abgestimmt.

Von der Gestaltung her hat mir das Buch ebenfalls sehr gefallen. Es ist fröhlich und abwechslungsreich. Man merkt, dass die Autoren das leben, was sie uns weitergeben wollen.

Also wirklich ein wunderbarer Ratgeber mit dem Ihr für Euch viel erreichen könnt!



Yoga für dein Leben
Dirk Bennewitz, Andrea Kubasch
Ansata Integral Lotos
Paperback, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-7787-8266-8
€ 19,99 [D], € 20,60 [A]


Mehr Infos zum Buch findet Ihr HIER!

Entspannte Grüße vom Cocolinchen! ;-)


Mein Exemplar wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!