Sonntag, 9. Dezember 2018

PowerRoll XT von Medisana

Werbung




Seit langem habe ich mir eine dieser Rollen gewünscht, um vor allem die Beine nach dem Training wieder zu lockern. Und dann hatte ich sehr großes Glück und durfte die PowerRoll XT von Medisana testen! 
Eines vorweg, sie konnte mich überzeugen und das nicht nur, wegen ihrer Farbe! :-) 




Die PowerRoll soll dabei helfen, dass sich die Muskeln zum Beispiel nach dem Training wieder schneller erholen und sie soll Verspannungen lösen. Neben der Massage mit dem Eigengewicht sorgt vor allem die Vibration dafür. Und genau diese Funktion hebt die Rolle auch von anderen Produkten dieser Art ab. Während andere nämlich nur mit der Massage mit dem eigenen Körpergewicht arbeiten, kann bei der PowerRoll XT zusätzlich eine der 8 Vibrationsstufen gewählt werden. Außerdem ist die PowerRoll ca. 45 cm lang und man kann somit großflächig arbeiten.

Eine weitere Besonderheit ist die 2-in1-Oberflächenstruktur mit einer flachen und einer strukturierten Seite. So soll die Durchblutung gefördert und die Selbstmassage unterstützt werden.




Die Vibrationsfunktion ist wirklich praktisch und dank dieser tiefenwirksamen Massage, können die Muskeln spürbar gelockert werden.
Auch das Problem verklebte Faszien kann auf diese Weise sehr effektiv gelöst werden. Man liest und hört immer häufiger davon und ich selbst habe schon die Erfahrung gemacht, dass diese Verklebungen sogar Schmerzen verursachen können. Mit der richtigen Massage kann man dem aber gut entgegenwirken. 

Ich selbst trainiere viel und oft, vernachlässige das Dehnen nach dem Sport leider, wie viele andere auch, immer wieder. Das rächt sich natürlich irgendwann und gerade da hat mir die PowerRoll wieder sehr geholfen. 

Wie gesagt, man kann die Rolle mit und ohne Vibration nutzen. Beides ist effektiv und wie genau man welche Körperpartie am besten behandeln sollte, erfährt man in der mitgelieferten bebilderten Anleitung und auf der DVD. Denn es ist schon wichtig, dass gewisse Anwendungsfehler vermieden werden. 




Es gibt insgesamt 8 Intensitätsstufen bei der Vibrationsfunktion, die sich ganz einfach an der Seite der Rolle einstellen lassen.
Die blauen Lämpchen zeigen an,  zu wie viel Prozent der Akku noch geladen ist. 





Ca. 130€ sind zwar ein stolzer Preis für eine PowerRoll, die Rolle von Medisana hält aber, was sie verspricht und ist das Geld wirklich wert. Bei der richtigen Anwendung kann sie einem schon sehr helfen. Und sie ist nicht nur etwas für Sportler, denn unter verklebten Faszien und Verspannungen leidet nun einmal jeder.
Im Set findet Ihr auch eine DVD, eine Anleitung, das Ladekabel und einen Beutel.
Die PowerRoll ist hochwertig verarbeitet, sehr leicht und sehr effektiv!

Viele Grüße vom Cocolinchen!

Mein Produkt wurde mir im Rahmen eines Produkttest von brandsyoulove zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Sonntag, 25. November 2018

Isana Young - Das Best Friends Forever -Set (Geschenkset Kisu)

Werbung


Es ist rosa, zuckersüß und ein wirklich schönes Geschenk für die beste Freundin. Die Geschenkbox von Isana Young ist niedlich und sehr ansprechend gestaltet und zaubert einem gleich ein Lächeln ins Gesicht.





Aber auch der Inhalt kann was.

Das Isana Young Shower Gel (100ml) duftet, genauso wie die Handcreme (30ml) und die Parfumcreme (10ml) wunderbar süß und frisch und fruchtig. Ich mag diesen Duft wirklich sehr!


Die Handcreme pflegt die Haut gut und zieht schnell ein.
Die Parfumcreme finde ich gerade für unterwegs sehr praktisch. Gerade auf Reisen tut es manchmal gut, den Duft wiede etwas auffrischen zu können. Die kleine rosa Dose hat auch in jedem Täschchen Platz und sieht irgendwie aus wie ein rosa Macaron! :-)

Mit diesem Set werden Mädchenträume wahr! :-) Es ist eine wunderbare kleine Aufmerksamkeit für beste Freundin, Schwester, Mutter usw. 


Von allen drei Produkten hat mir das Duschgel ganz besonders gut gefallen. :-) Und nach dem Duschen duftet das ganze Badezimmer genauso zuckersüß wie man selbst! ;-)


Die Produkte sind alle vegan. Das Set bekommt Ihr bei Rossmann für 4,99€.


Süße Grüße vom Cocolinchen! 


Mein Produkt wurde mir im Rahmen eines Produkttests von Rossmann zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Dienstag, 20. November 2018

Schwarzer Engel - Sandrone Dazieri

Werbung-Buchvorstellung

Noch auf der Suche nach einer spannenden Lektüre für die kalte Jahreszeit? Dann versucht es doch einmal mit diesem Thriller!

Bildquelle: piper.de


Worum geht's?
Ein Zugabteil voller Toter? Diese grausame Entdeckung müssen Polizistin Colomba Caselli und ihre Kollegen im Bahnhof Termini in Rom machen. Die zum Teil über zugerichteten Leichen befinden sich im Luxusabteil eines Schnellzugs aus Mailand.
Schnell vermutet man einen Terroranschlag. Es deutet alles darauf hin, zumal ein Bekennervideo des IS vorliegt.
Aber Colomba ist skeptisch. Daher setzt sie sich mit Dante Torre in Verbindung. Gemeinsam ermitteln sie bald in eine ganz andere Richtung. Sollte der Anschlag im Zug vielleicht nur eine Ablenkung sein?
Und richtig, die beiden kommen einem Verbrechen ganz ungeheuren und grausamen Ausmaßes auf die Spur und gelangen selbst ins Visier des Täters. 


Meine Meinung:
Colomba Caselli und Dante Torre ermitteln auf eine ganz besondere Art. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, die beiden bei ihrer Arbeit zu begleiten. Ich durfte schon den Vorgänger "In der Finsterns" lesen und war damals gleich begeistert.

Besonders gut gefällt mir, dass Colomba und Dante ein seltsames "Pärchen" sind. Colomba ist 33 Jahre alt und eine sehr attraktive Erscheinung. Im Job geht sie nicht immer nach Vorschrift vor und gerät so natürlich immer mal wieder mit Vorgesetzten aneinander. Der Polizist, der seine Ecken und Kanten hat und bei Vorgesetzten aneckt, ist zwar irgendwie schon ein Klassiker in Krimis und Thrillern, aber irgendwie sind einem genau diese Personen ja auch immer sympathisch. Gerade Colomba mit ihrem Temperament.
Ihre engsten Mitarbeiter "die drei Amigos" Esposito, Guarneri und Alberti sind ihr treu ergeben, was für die drei aber auch nicht gerade ungefährlich ist!
Nach ihrem ersten Fall mit Dante muss sich die Polizistin eine Auszeit nehmen. Sie leidet unter Panikattacken.

Aber auch Dante ist eine besonders spannende Person. Er hat etwas Unnahbares. Als Kind wurde er lange Zeit in einem Silo gefangen gehalten. Davon ist er immer noch stark traumatisiert, nimmt unzählige Pillen und steht praktisch immer unter "Drogen", trinkt viel Alkohol, ist Kettenraucher und extremer Kaffeetrinker. Er besitzt sogar spezielle Kaffeeautomaten und trinkt nur besondere Kaffeesorten, die er sich aus der ganzen Welt schicken lässt.
Er ist Colomba sehr zugetan und heimlich in sie verliebt. Schwierig ist, dass er keine Berührungen erträgt und sich nicht in engen Räumen aufhalten kann. Dafür verfügt er aber auch über besondere Fähigkeiten, wie in seinen Mitmenschen "lesen" zu können.

Ihr seht schon, beide Charaktere sind auf ihre Art interessant und genau das hat mir wieder sehr gefallen.
Für die Ermittlungen verstößt Colomba natürlich wieder gegen Vorschriften, legt sich mit ihren Vorgesetzten an und wird am Ende sogar suspendiert. Außerdem bringen die Nachforschungen Colomba und Dante auch in große Gefahr!

Aber auch der Fall an sich hat mich wirklich mitreißen können! Beim Lesen ist mir sehr oft ein Schauer über den Rücken gelaufen. Dem Autor gelingt es, sehr anschaulich zu beschreiben. Manchmal anschaulicher, als es einem lieb ist. Es gibt einige sehr grausame Stellen, die wirklich eine kleine Herausforderung für mich waren. Er beschreibt eben nicht nur die Protagonisten und ihre Eigenschaften sehr genau. ;-) Außerdem werden auch die Schauplätze, hauptsächlich in Italien, sehr anschaulich beschrieben. Man lernt neben dem Vorzeige-Rom, das die Touristen lieben, auch die dunklen Orte der Stadt, die man lieber meiden sollte, kennen.
Manchmal hat mich diese Grausamkeit und der ganze Hass richtig mitgenommen. Dieser Thriller weckt auf jeden Fall vielfältige Emotionen und ist nicht einfach "nur" spannend!
Eines macht mich aber immer noch unruhig. Es gibt ein offenes Ende und daher warte ich nun schon auf den dritten Band!!!

Bei manchen Passagen wäre es tatsächlich hilfreich, den Vorgänger gelesen zu haben. Es gibt zwar auch viele Hinweise und kurze Erklärungen, doch ohne "In der Finsternis" hätte mir persönlich etwas gefehlt.
Man kann dieses Buch aber auch ohne Vorkenntnisse verstehen!

Insgesamt also ein sehr spannendes und mitreißendes Erlebnis, das einen manchmal auch zum Nachdenken bringt!


Schwarzer Engel
Sandrone Dazieri
Thriller
Piper Verlag
Paperback, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-492-06114-8
€ 16,99 [D], € 17,50 [A]

Mehr Infos zum Thriller findet Ihr HIER!


Viele Grüße vom Cocolinchen!


Mein Exemplar wurde mir freundlicherweise vom Piper Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!


Sonntag, 23. September 2018

Rabenschwarze Beute - Nicola Förg

Endlich wieder ein neuer Alpen-Krimi mit dem sympathischen Ermittlerduo Irmi Mangold und Kathi Reindl.



Worum geht's?

In der Silvesternacht fällt in Murnau ein Mann vom Balkon und kommt dabei zu Tode. Es stellt sich allerdings heraus, dass es kein Unglücksfall gewesen ist, sondern dass der Mann erschossen wurde, während andere das neue Jahr mit lauten Feuerwerkskörpern begrüßt haben. Bei dem Toten handelt es sich um den Architekten Markus Göldner, der unter anderem im Vogelschutz sehr aktiv tätig war.
Die Kommissarinnen Irmi Mangold und Kathi Reindl beginnen zu ermitteln. Doch damit nicht genug, aus einer Berghütte verschwindet ein 4-jähriges Mädchen und auch eine bekannte Modebloggerin taucht plötzlich nicht wieder auf.
Die Kommissarinnen treffen bei ihren Ermittlungen auf einen Unfall, der bereits 10 Jahre zurückliegt.


Meine Meinung:
Ich muss mich ja als Fan von dieser Alpen-Krimi-Reihe outen. Irmi und Kathi sind einfach ein super Team. Die Krimis sind spannend, haben aber jede Menge Persönlichkeit und sorgen für den ein oder anderen Schmunzler. Der bayrische Dialekt ist vielleicht nicht immer leicht zu verstehen, doch für alle, die nur des Hochdeutschen mächtig sind, gibt es am Ende noch eine Übersetzungshilfe. ;-)

Irmi Mangold ist fast 60, kinderlos, kräftig gebaut und lebt mit ihrem Bruder, zwei Katzen und einem Hund auf einem Bauernhof, um den sich ihr Bruder Bernhard kümmert. Beide sind eigentlich immer noch solo. Irmi ist mit dem verheirateten Jens liiert und Bernhard hat es gerade richtig erwischt, er ist verliebt.
Die beiden Geschwister sind schon ein lustiges Gespann. ;-) Aber irgendwie wächst mir Irmi von Band zu Band mehr ans Herz.

Ihr Chef kommt auf einmal auf die glorreiche Idee, den "Teamspirit" zu fördern und bucht für die Mitarbeiter ein Hüttenwochenende auf der Alm. Alle sind von diesem Plan "begeistert", aber Ausreden lässt der Chef nicht gelten! ;-) Alle müssen mit. Irmi, Kathi, Andrea, Sailer, Sepp und der Rest des Teams und natürlich auch der Chef selbst! Ich könnte mir nichts schöneres vorstellen! ;-)
Doch ein harmonisches Wochenende sieht anders aus. Während der Freizeit verschwindet ein kleines Mädchen, das mit seiner Mutter ebenfalls ein paar Tage auf der verschneiten Alm verbringt.

Der Fall an sich wird gerade zum Ende hin nochmal richtig spannend! Der Mord an Markus Göldner passiert in der Silvesternacht. Es wird nach allen Seiten ermittelt, doch die Kommissarinnen kommen einfach nicht voran. Stammt der vermeintliche Feind aus seinem Privat- oder Berufsleben? War er nur zufällig das Opfer?
Als engagierter Vogelschützer hat er sich mit seinen Aktionen nicht nur Freunde gemacht. Er ist oft angeeckt.
Aber auch seine Beziehung zur Hautärztin Beate Mutschler könnte ein Hinweis sein. Sie selbst hat Probleme mit einigen Patienten.
Für Irmi und ihr Team wird dieser Fall immer komplizierter. Stehen die Opfer, der Tote, das verschwundene Mädchen und die Modebloggerin, irgendwie in einem Zusammenhang? Den Ermittlern läuft die Zeit davon. Jede Spur, die sie verfolgen, scheint in einer Sackgasse zu enden. Es wird also wirklich noch spannend!!!

Was mir an diesen Alpen-Krimis immer besonders gut gefällt, man erfährt auch einiges über das Privatleben der Ermittler. Allerdings genau im richtigen Verhältnis. Vom eigentlichen Fall wird nicht abgelenkt.
Die Beschreibungen der Landschaft und Personen sind so gut gelungen, dass man richtig eintauchen kann. Die Dialoge im Dialekt machen das Ganze noch authentischer.
Das Einzige, was den Lesefluss ein wenig hemmt, sind die eingefügten Informationen zum Beispiel in Form von Zeitungsartikeln. Der Inhalt ist zwar immer sehr informativ, manchmal empfand ich die Texte aber als zu ausführlich. Irgendwie reißt einen das immer ein wenig raus.

Ansonsten hat mir dieser Krimi aber wieder sehr gut gefallen! Endlich mal wieder ein neuer Fall rund um dieses sympathische Team.
Der Fall an sich ist wirklich mitreißend und beschäftigt sich unter anderem auch mit dem Thema Umweltschutz und den menschlichen Schwächen.

Ich freu mich schon wieder auf den nächsten Fall für Irmi und Co!


Eine schöne Lektüre für den nächsten Urlaub oder auch für kuschelige Abende auf dem Sofa! :-)

Rabenschwarze Beute
Ein Alpen-Krimi
Nicola Förg
Pendo Verlag
Paperback, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-86612-419-6
€  16,00 [D], € 16,50 [A]

Mehr zum Krimi findet Ihr HIER!


Mein Exemplar wurde mir freundlicherweise vom Piper Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Dienstag, 18. September 2018

Drink2Go Tritan von Emsa

Werbung

 

Überall liest und hört man im Moment, dass wir zu viel Müll produzieren! Was man dagegen unternehmen kann?
Eine Möglichkeit sind zum Beispiel Trinkflaschen, die man immer wieder benutzen kann, wie die Drink2Go Tritan von Emsa.

 

Die Flasche an sich hat mir gleich gefallen. Genau mein Geschmack! Die Glasoptik finde ich auch sehr schön. Trotzdem ist die Trinkflasche stabil, bruchfest und ein Leichtgewicht! :-)

 


Sie fasst 0,7 Liter und hält sogar bei kohlensäurehaltigen Getränken zu 100% dicht! Ich habe die Tritan fast täglich dabei. Beim Sport, in der Uni, bei der Arbeit, auf Ausflügen,......
Selbst, wenn sie in der riesigen Sporttasche mal umkippt, läuft nichts aus! Der Schraubverschluss hält dicht!!


Die Reinigung bereitet überhaupt keine Probleme. Ihr könnt die Drink2Go Tritan auch einfach in die Spülmaschine packen. Auch die Dekore bleiben unbeschädigt!


 
 


Sehr schön finde ich, dass die Trinkflaschen BPA-frei sind.

Ihr bekommt diese Flaschen in verschiedenen Designs und auch als Light Steel - Variante! Schaut doch einfach mal bei EMSA vorbei! Dort findet Ihr eine Produktübersicht und weitere Infos!

Ich möchte diese Trinkflasche nicht mehr missen! :-)
Sie hält wirklich, was sie verspricht und ist mittlerweile fast überall mit dabei! Und das Design macht irgendwie immer gleich gute Laune! ;-)


Viele Grüße vom Cocolinchen!



Mein Produkt wurde mir im Rahmen eines Produkttests von Emsa zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Freitag, 31. August 2018

Lass mich los - Jane Corry


Worum geht's?


Für die junge Anwältin Lily läuft es gerade nicht schlecht und alles deutet auf den lang erhofften Neuanfang hin. Endlich möchte sie mit ihrer Vergangenheit abschließen. Genau danach sieht es auch aus.  Sie ist frisch verheiratet mit dem Künstler Ed Macdonald und bekommt dann auch noch ihren ersten spektakulären Fall zugeteilt. Ihr Klient ist wegen Mordes angeklagt, beteuert aber seine Unschuld. Für Lily wird dieser Job schnell eine größere Herausforderung als erwartet. Das liegt unter anderem daran, dass sie sich eigenartigerweiser zu ihm hingezogen fühlt. Soll sie seine Version der Ereignisse glauben? Die Situation wird für die junge Anwältin immer schwieriger und plötzlich beginnt sie alles für einen Mann zu riskieren, der wegen Mordes im Gefängnis sitzt.



Meine Meinung:
Alles beginnt im September 2000.
Die junge Anwältin Lily ist frisch verheiratet und glücklich. Doch langsam beginnt der Alltag wieder einzukehren. Lily bekommt ihren ersten großen Fall und will diese große Chance natürlich nutzen. Ihr Mann Ed arbeitet in einer Werbeagentur, ist damit aber nicht ganz zufrieden. Er selbst sieht sich mehr als Künstler, dessen Werke aber leider noch nicht genügend Anerkennung gefunden haben.
Lily wird von ihrem Job ziemlich vereinnahmt, Ed verbringt viel Zeit zuhause. Seine Unzufriedenheit wächst und bei den jungen Eheleuten beginnt es zu kriseln. Die Ehe ist irgendwann ein ständiges Auf und Ab.
Doch dann kommt Carla, das kleine Nachbarsmädchen, in ihr Leben. Die Kleine versprüht eine Menge Charme und ist sehr unbefangen. Sie ist oft allein, weil ihre alleinerziehende Mutter arbeiten gehen muss und Lily und Ed werden somit zu "Babysittern". Ed ist so fasziniert von der Kleinen, dass er beginnt sie zu zeichnen.
Die kleine Carla ist eher eine Außenseiterin, allein wegen ihres Aussehens, denn ihre italienischen Wurzeln lassen sich nicht verbergen und ihre Mitschüler ziehen sie gern damit auf.
Sie fällt in der Schule unangenehm auf, muss sogar die Schule wechseln. Dank des Liebhabers ihrer Mutter kann Carla die Vorzüge einer Privatschule genießen. Das aber auch nur, weil sie ihn erpresst. Ich will nicht zu viel verraten, aber man merkt, dass dieses Kind nicht ohne ist.
Ich muss auch ganz ehrlich zugeben, dass sie mir unsympathisch war. Als Kind schon!
Es ist schwierig, auf der einen Seite tut sie einem manchmal sogar leicht, weil sie wirklich keine besonders schöne Kindheit hat, trotzdem mag ich einiger ihrer Charakterzüge gar nicht!
Später wird Carla Anwältin und wird für Ed und Lily zur Bedrohung. Sie will sich an ihnen rächen! Warum? Auch das möchte ich Euch noch nicht verraten! ;-)
Das erfahrt Ihr nämlich im zweiten Abschnitt des Buches. Es findet ein Zeitsprung von 12 Jahren statt.
Genau das hat mir sehr gut gefallen! Ich mag diese großen Zeitsprünge in Büchern und Filmen grundsätzlich sehr gern. Wenn sie gut gemacht sind. In diesem Fall ist es gut gemacht! :-)
Es ist immer interessant zu sehen, was aus den Beteiligten in der Zwischenzeit geworden ist und wie sich die Verhältnisse zueinander verändert haben. Haben sich Entwicklungen vorher vielleicht schon angedeutet?
Das gibt dem Ganzen irgendwie wieder Schwung!

Zu Lily möchte ich auch noch etwas sagen. Bei ihr war ich immer ein wenig hin- und hergerissen. Irgendwie konnte ich von Anfang an nicht mit ihr warm werden. Sie ist mir nicht direkt unsympathisch, aber ich kann sie und ihre Entscheidungen oft nicht verstehen!

Der Psychothriller an sich hat mir sehr gut gefallen. Der Anfang war mir etwas zu zäh, aber danach ging es sehr spannend und mitreißend weiter. Die ein oder andere etwas langatmige Stelle hat mich zwar gestört, insgesamt war es aber zu ertragen ;-).
Der erste eigene Fall von Lily ist spannend und ihr Klient sehr interessant. Man weiß selbst nie, was man nun glauben soll oder nicht. Ich hatte immer nur das ungute Gefühl, dass dieser Mann gefährlich werden könnte. Und natürlich fragt man sich selbst auch die ganze Zeit über, war er es wirklich?
Auch Carlas Leben ist mitreißend. Gerade im zweiten Teil. Eine Person, die man nicht unterschätzen sollte. Es wird sehr turbulent für Lily und Ed.
Die Aufteilung des Buches hat mir grundsätzlich sehr gefallen. Auch den Schreibstil von Jane Corry finde ich sehr angenehm, bis auf die bereits erwähnten zähen Abschnitte.

Gleich nach dem Prolog folgt ein Auszug aus dem Daily Telegraph vom 20.Oktober 2015 mit der Info, dass der Künstler Ed Macdonald in seiner Wohnung erstochen aufgefunden worden ist. Ich fand es richtig gut, dass man diese Info beim Lesen schon die ganze Zeit über hatte. Man liest anders und versucht, noch aufmerksamer zu sein. Wirklich ne gute Idee!



Lass mich los
Jane Corry
Psychothriller
Diana Verlag
Taschenbuch, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-453-35938-3
€ 10,99 [D], € 11,30 [A]

Mehr Infos findet Ihr HIER!

Viele Grüße vom Cocolinchen!


Mein Exemplar wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Dienstag, 31. Juli 2018

Tick Tack - Wie lange kannst du lügen? (Megan Miranda)

Mal ein ganz besonderes Leseerlebnis!!!



Worum geht's?

Vor 10 Jahren verließ Nic ihre Heimatstadt Cooley Ridge von einem Tag auf den anderen. Aber die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne verschwand, haben sie nie losgelassen. Als sie dann eines Tages eine Nachricht mit den Worten "Dieses Mädchen. Ich es habe es gesehen" erhält, ist sofort klar, dass nur von Corinne die Rede sein kann.
Nic hält es nicht länger aus und sie kehrt in ihre alte Heimat zurück, um endlich herauszufinden, was damals wirklich geschehen ist. Aber schon am ersten Abend passiert es wieder. Eine junge Frau  verschwindet spurlos. Nicht irgendeine junge Frau. Es ist genau die junge Frau, die ihr und ihren Freunden damals ein Alibi gegeben hat.




Meine Meinung:
Ich liebe Thriller, das habt Ihr sicher schon gemerkt ;-). Dieser hier war mal wieder etwas ganz Besonderes, allein schon vom Aufbau her. So etwas habe ich bisher bei noch keinem Buch erlebt.
Und auch, wenn der Stil anfangs etwas gewöhnungsbedürftig gewesen ist, hat er mir sehr gefallen.

Es beginnt alles mit Teil 1, dort wird von der Rückkehr von Nic in ihren Heimatort berichtet und die Geschehnisse von vor 10 Jahren werden kurz angeschnitten.
Dann kommt man zum 2. Teil und dieser beginnt mit Tag 15, also 2 Wochen nach Nics Ankunft in Cooley Ridge.
Es folgen Tag 14 bis Tag 1.

Diese Reihenfolge, in der erzählt wird, ist jedenfalls sehr gewöhnungsbedürftig. Man weiß beim Lesen von Tag 14 ja schon, was an Tag 15 passiert usw. Ich musste mich zwar erst ein wenig reinfinden, aber das Ganze hat schon seinen Reiz.


Nics (Nicoletts) Heimatort hat sich in all den Jahren ihrer Abwesenheit so gut wie gar nicht verändert. Dank Megan Mirandas Schreibstil kann man sich den kleinen Ort Cooley Ridge, der in dunkle Wälder eingebettet liegt, richtig gut vorstellen. Dort ticken die Uhren noch anders. Es herrscht eine besondere Atmosphäre. Aber nicht nur der Ort, sondern auch seine Bewohner werden sehr gut beschrieben, so dass man sich jeden einzelnen von ihnen gut vorstellen kann.
Die Protagonistin empfand ich die ganze Zeit über als sehr sympathisch. Ich habe sie gern begleitet.

Nic hat die Heimat damals zwar verlassen, ihre Freunde und Bekannten sind aber dort geblieben. Sie haben sich dort niedergelassen, Familien gegründet und leben mit der Gewissheit, dass eine von ihnen vor 10 Jahren spurlos verschwunden ist und der Täter vielleicht einer von ihnen ist.
Nic und ihr Bruder, der auch in Cooley Ridge geblieben ist und bald Vater wird, wollen ihr Elternhaus verkaufen, denn ihr Vater leidet unter Alzheimer und lebt längst im Heim.
Außerdem trifft sie, wie sollte es auch anders sein, ihre Jugendliebe wieder. Tylor führt mittlerweile das Unternehmen seines Vaters. Die junge Frau, die plötzlich verschwindet, ist seine Freundin.

Natürlich kann man sich vorstellen, dass es nicht jedem gefällt, dass Nic nach 10 Jahren zurückkehrt und anfängt alte Wunden aufzukratzen. Und dann verschwindet ausgerechnet am Abend ihrer Rückkehr wieder eine junge Frau.
Wie schon gesagt, die Stimmung ist sehr gut eingefangen und man kann wirklich richtig mitfiebern.
Und das Ende hat mich nochmal richtig überraschen können, aber da verrate ich natürlich nicht zu viel!!! :-)
Aber natürlich fragt man sich, was es mit dem neuen Opfer auf sich hat. Warum muss diese Frau ausgerechnet in diesem Moment verschwinden? Gibt es einen Zusammenhang zur Tat von vor 10 Jahren? Immerhin hat sie den Freunden damals ein Alibi gegeben. Handelt es sich um ein und denselben Täter? Lebt er im Ort? ....
Fragen über Fragen, Ihr seht schon, es gibt für Nic einiges herauszufinden. ;-)

Insgesamt war dieser Thriller eine sehr spannende Erfahrung. Der Schreibstil macht ihn zu etwas ganz Besonderem, aber auch der Fall an sich ist wirklich sehr gut gelungen. Aufbau, Charaktere, Handlung alles ist rund und konnte mich mitreißen! Ich kann Euch Tick Tack daher nur empfehlen! Und auch, wenn Euch der Einstieg in das Buch schwer fallen oder komisch vorkommen sollte, haltet durch, es lohnt sich wirklich! Man muss eben auch mal was Neues wagen! ;-)  


Tick Tack
Wie lange kannst du lügen?
Megan Miranda
Thriller
Penguin Verlag
Paperback, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-328-10162-8
€ 15,00 [D], € 15,50 [A]


Mehr Infos zum Thriller findet Ihr HIER!

Viele Grüße vom Cocolinchen!

Mein Exemplar wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!