Mittwoch, 20. April 2016

Himmelreich und Honigduft von Jo Berger



Worum geht's?
Könnte das Leben noch schöner sein? Charlotte, "Schoscho", hat ihren persönlichen Traumjob gefunden. Sie ist Tauchlehrerin in Ägypten und hat somit ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Mit Delfinen schwimmen und einfach das Meer und die Sonne genießen. Alle alten Sorgen hinter sich lassen und ein neues Leben leben. Es könnte so schön sein, doch bald rufen die Geister der Vergangenheit und Schoscho befindet sich schneller auf dem Rückflug nach Deutschland als ihr lieb ist. Wieder zurück in ihrem Heimatdorf Himmelreich geht es auch gleich los mit den Schwierigkeiten. Sie und ihre Freundinnen wollen herausfinden, warum Nattie sterben musste. Schon bald haben sie einen ersten Hinweis. Und dann ist da auch noch ihre alte Liebe Josh. Eigentlich hatte Schoscho ihn erfolgreich aus ihrem Gedächtnis gelöscht, es zumindest versucht. Nun wird sie auch mit diesem Problem wieder konfrontiert. Wenn dieses Problem nur nicht immer noch so verdammt gut aussehen würde....


Meine Meinung:
Himmelreich und Honigduft ist Band 3 einer fünfteiligen Reihe um 5 Freundinnen. Die Vorgänger habe ich bisher noch nicht gelesen, trotzdem kam ich mit diesem Buch sehr gut zurecht. Die Rückblicke hier und da haben mir dabei schon sehr geholfen.

Schoscho ist eine Person, die mir auf der einen Seite schon sympathisch war, die ich manchmal aber auch irgendwie ein wenig nervig fand. Trotzdem hat sie mich gut unterhalten. :-)
Sie befindet sich noch in Ägypten, als sie und ihre Freundinnen auf einen Hinweis im "Fall Nattie" stoßen. Da wird ihr schnell klar, sie muss zurück nach Himmelreich und für ihre Freundinnen alles stehen und liegen lassen. Denn die Frage, warum Nattie sterben musste, lässt sie alle nicht los. Haben sie vielleicht als Freundinnen versagt? Hätten sie vorher irgendetwas merken müssen. Ein geheimnisvolles Armband führt Schoscho zum ersten Hinweis. Einem Internetblog. Doch wer ist die geheimnisvolle Autorin? Etwa Nattie? Mittlerweile schreibt niemand mehr auf dieser Seite, was dafür sprechen könnte. Doch irgendwie will das für die Mädels nicht zusammenpassen. Schoscho beginnt die Einträge zu lesen und erfährt immer mehr über die Autorin, die über eine tragische Liebe schreibt. Bald scheint es sicher zu sein, dass es sich um Natties Seite handeln muss. Sie vertraut ihr Leid fremden und anonymen Menschen an. Natürlich drängt sich da eine Frage auf, warum ist sie mit ihren Sorgen nicht zu ihren Freundinnen gekommen? Warum ist dann passiert, was passiert ist? Und wer ist dieser geheimnisvolle Mistkerl, der der Bloggerin immer und immer wieder das Herz gebrochen hat und den sie unbedingt vor Freunden und Familie geheim halten musste?

Ich fand es ganz gut gemacht, dass Schoscho und ihre Freundinnen durch den Blog immer mehr Infos über den Tod von Nattie und vor allem über die Zeit kurz davor herausbekommen. Man "ermittelt" mit und fragt sich sofort, ist es einer aus dem Dorf? Häppchenweise erfährt man mehr über die Situation in der Nattie sich befunden hat, als sie diese schwere Entscheidung getroffen  und sich das Leben genommen hat.

Die Rückkehr ins kleine Kaff ist für Schoscho mit einigen Unannehmlichkeiten verbunden. Nicht nur, dass sie zu ihrem Vater ein sehr schlechtes Verhältnis hat und eigentlich jeder Konfrontation aus dem Weg gehen möchte, auch Josh spukt ihr im Kopf herum. Er ist ihre erste große Liebe und lässt sie nicht los. Doch das Aufeinandertreffen in Himmelreich hält für Schoscho noch einige Überraschungen bereit. Hier will ich aber nicht zu viel verraten. ;-)

Die Charaktere waren zum Teil wirklich gut. Wieder zurück in Himmelreich merkt Schoscho, dass sich einiges verändert hat. Die Zeit ist eben auch dort nicht stehengeblieben und jede Freundin hat sich weiterentwickelt. Ich glaube, dieses Gefühl kennt jeder, der nach langer Zeit mal wieder alte Schulfreunde trifft und einfach nur erstaunt ist, wie sehr sich manche Menschen verändern können.
Die Mädels Valentina, Lisa, Maike, Cleo und Schoscho sind schon eine lustige Truppe und irgendwie passen sie gut zusammen. Jede hat ihre Macken und ist auf eine bestimmte Art sympathisch. Ich habe sie gern bei ihren "Ermittlungen" begleitet!

Der "Fall Nattie" hat mich schon interessiert. Natürlich will man wissen, was damals genau passiert ist und wer damit in Verbindung gebracht werden könnte. Ich finde, dass der Roman so eine gute Portion Spannung abbekommt. Mir gefällt die Kombi Frauenroman und gemütlicher Krimi.

Sprachlich konnte mich Himmelreich und Honigduft ebenfalls überzeugen. Ich mochte den Schreibstil und den Wortwitz sehr. Das Ganze hat eine gewisse Leichtigkeit und lässt sich einfach nur so weg lesen, auch wenn mir an mancher Stelle ein bisschen das Tempo gefehlt hat.
Perfekt für eine Auszeit am Strand oder auf dem Balkon! ;-)

Band 3 hat mich nun neugierig gemacht und ich könnte mir vorstellen, auch noch die weiteren Teile dieser Reihe zu lesen. Ich würde ja nun schon gerne wissen, wie es weitergeht! Eine schöne Unterhaltung und eine angenehme Abwechslung im Vergleich zu den blutigen Thrillern, die ich sonst ja eher bevorzuge. Aber manchmal muss es eben auch mal eine Portion Herzschmerz sein. ;-)



Himmelreich und Honigduft
Amor's Five
Jo Berger
Band 3 der Himmelreich-Reihe
Amrun Verlag
Taschenbuch, Seiten 366
ISBN: 978-3-95869-193-3
€ 10,90 [D], € 11,30 [A]

Mehr Infos zum Buch gibt's HIER und HIER!
Bestellen könnt Ihr gleich HIER!


Viele Grüße vom Cocolinchen!

Mein Exemplar wurde mir im Rahmen von Blogg dein Buch zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Kommentare:

  1. Vielen herzlichen Dank für diese tolle Bewertung!
    Es würde mich freuen, diese auch bei Amazon zu lesen?

    Beste Grüße
    Jo Berger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern! :-)
      Mir hat der Ausflug nach Himmelreich wirklich sehr gefallen!

      Viele liebe Grüße vom Cocolinchen!

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! ♥